Kinesiologiepraxis Eliane Krebser 

Herzensfunken - Kinesiologie - Energiebalance

Familien- und Systemische Aufstellungen

In meiner Praxis biete ich das kinesiologische Aufstellen in Einzelarbeit an. Ich arbeite mit dir als Aufsteller persönlich oder mit Figuren oder Symbole anstelle von Menschen, Ressourcen, Zielen oder auch Gefühlen und Krankheiten, so dass du dein inneres Bild in der Aussenwelt sehen kannst. Mit Hilfe deines Empfindens sowie dem Muskeltesten finden wir die geeigneten Interventionen, wodurch du dein inneres Bild Schritt für Schritt verändern kannst.

Durch diese sichtbaren Veränderungen werden Impulse für Fortschritte im Gesundungs- oder Entwicklungsprozess gesetzt, die über die Sitzung hinaus wirken und ihre Kraft manchmal schnell, manchmal langsam entfalten.

- Aufstellen auf Systembrett

- vom Ursprungssystem (Mutter, Vater, Geschwister)

- vom Gegenwartssystem (Ehepartner, Kinder, Geliebte/r)

- Themenaufstellung

- Beziehungsaufstellung

Touch for Health

Touch for Health bedeutet „Gesund durch Berühren" und ist ein idealer Einstieg in die Kinesiologie und zugleich ein sanfter, angenehmer und wirkungsvoller Weg zur Gesundheitsvorsorge. Die Methode wurde von Dr. John Thie, Chiropraktiker, entwickelt und ist inzwischen weltweit das bewährteste System der Kinesiologie, worauf sämtliche Konzepte aufbauen.

Brain Gym

Brain Gym ist ein englischer Ausdruck und bedeutet Gehirngymnastik. Brain Gym besteht aus einer Reihe verschiedener Übungen, durch die besser und einfacher gelernt werden kann. Es handelt sich um einfache Übungen für Menschen jeden Alters. Diese Bewegungsübungen bewirken eine Aktivierung von bestimmten Gehirnarealen, wodurch sich unsere Denk- und Bewegungs-fähigkeiten erweitern. Brain Gym ist also eine sehr effektive Methode, mit der Lern-, Konzentrations- und Gehirnleistungen aktiviert und verbessert werden können. Sie basiert auf dem Wissen und den Erfahrungen der angewandten Kinesiologie, der Lernpsychologie, der Gehirnforschung und der chinesischen Meridianlehre.

Brain Gym widmet sich der Dimension der Lateralität (rechts - links): Kommunikation mit dem Schwerpunkt der Verbesserung der Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften. Zudem wird das Verständnis von Gehirn und Körper auf alle drei Dimensionen erweitert. Wir verfeinern und überprüfen unser Verständnis von Lateralität und fügen Zentrierung (oben - unten) und die Fokussierung (vorne - hinten) hinzu.

Wenn die drei Dimensionen zusammenarbeiten, ist unser System balanciert und wir können kommunizieren, organisieren und verstehen. Steht eine oder mehrere Dimensionen im Konflikt mit einer anderen, wird der Lernprozess beeinträchtigt oder unterbrochen.

Frühkindliche Reflexe

Kommt ein Kind zur Welt ist der Kortex noch nicht entwickelt. Um überleben zu können, ist es mit einer Vielzahl frühkindlicher Reflexe ausgestattet. Reflexe sind automatisch ablaufende, stereotype Bewegungen. Die frühkindlichen Reflexe entstehen bereits im Mutterleib und sind während der Geburt präsent. Dazu zählen z.B. der Such-, Saug- und Schluckreflex, der Greifreflex, der Moro-Reflex, der Asymmetrische tonische Nackenreflex, der Tonische Labyrinthreflex und der Spinale Galantreflex, um nur einige zu nennen.

Jeder der Reflexe ist in der normalen Entwicklung des Zentralen Nervensystems vorprogrammiert und jeder von ihnen hat zu bestimmten Zeiten der Entwicklung eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Sobald die Aufgabe abgeschlossen ist, sollte der betreffende Reflex gehemmt werden, um anderen zu ermöglichen, ihren Einfluss auszuüben, die die Entwicklung des Nervensystems weiter vorantreiben. In der Regel sollten alle frühkindlichen Reflexe bis zum Ende des ersten Lebensjahres gehemmt bzw. integriert sein, damit sich die Haltungsreflexe, die uns ein Lebenlang in der Interaktion mit unserer Umwelt unterstützen, adäquat entwickeln können.

Bei einigen Kindern misslingt jedoch die vollständige Hemmung oder Umwandlung, so dass die frühkindlichen Reflexe trotz normaler Entwicklung in anderen Bereichen im System "aktiv" bleiben. Die fortgesetzte Präsenz frühkindlicher Reflexe beeinträchtigt die Reifung des zentralen Nervensystems und kann zu Auffälligkeiten führen z.B. in der Entwicklung der Grob- und Feinmotorik, in der Wahrnehmung, im schulischen und gesundheitlichen Bereich.

So kann es beispielsweise bei fortgesetzter Präsenz des Such-, Saug- und Schluckreflexes zu

• Hypersensitivität im Lippen- und Mundbereich
• Überempfindlichkeit beim Berühren des Gesichtes
• Schwierigkeiten, feste Nahrung zu sich zu nehmen, zu kauen und zu schlucken
• Sabbern
• Sprach- und Artikulationsproblemen
• einer erhöhten Gaumenwölbung, einem zu engen Kiefer
• beeinträchtigter manueller Geschicklichkeit

kommen. 

Wellness Kinesiologie (Stress-Release nach Dr. Wayne Topping)

Das Ziel dieses Konzepts besteht in der Erkenntnis und dem Aufdecken des individuellen Stresses. Von Stessabbautechniken, die leicht in den Alltag eingebaut werden können bis zur konkreten Balance zum Abbau von belastenden Gewohnheiten, die wir unbewusst durchführen.

In der Weiterführung der Stresslösungstechniken entdecken Sie, blockierte Emotionen in Fluss zu bringen.

Auf der bewussten oder unterbewussten Ebene können durch die Meridian-Emotionen belastende Gefühle und damit verbundene Symptome, wie z.B. Schmerzen, positiv beeinflusst werden.

Ein zwanghaftes Verhalten, bedingt durch die blockierten Gefühle, kann zu Kontrollverlust führen. Oftmals bemerken wir erst hier, dass wir eigenen Sabotageprogrammen unterliegen. Die Auflösung der Komplettstruktur des Stresses, der blockierten Emotionen, ist unser Ziel.

"Three in One Concepts" ist eine Entwicklung der Amerikaner Gordon Stokes, Daniel Whiteside und Candance Callaway

Der Muskeltest wird hier zur Identifikation von emotionalen Stress eingesetzt, der die Erfüllung unseres essentiellen Lebenszweck blockiert. Unbewusste Stressoren (Traumen) aus der Vergangenheit projizieren wir oft in die Gegenwart und beeinflussen so unsere Zukunft.

Mit der umfangreichen Methodensammlung von "Three in One" ist es möglich, dies leicht zu erkennen und zu balancieren.

"Unsere Reise zu voller Bewusstheit und vollem Gewahrsein ist das aufregendste Abenteuer, das wir zu bestehen haben. Mit den hier beschriebenen Techniken ist das auch kein Kampf mehr, sondern geht sanft und wirkungsvoll vor sich."

Gordon Stokes und Daniel Whiteside